WHO Weltantibiotikawoche – Bakterien & Co auf der Spur

Okt 30, 2018 | ABNW-News

Experten des Klinikum St. Georg informierten zum Umgang mit Antibiotika und Infektionskrankheiten.

Im Rahmen der „World Antibiotic Awareness Week“ der WHO öffnete das Klinikum St. Georg seine Tür und lud zusammen mit dem Antibiotikanetzwerk Sachsen zu einer vormittäglichen Informationsveranstaltung rund um das Thema „Antibiotika und multiresistente Erreger“ ein.

Am Samstag den 17.11.2018 konnten interessierte Bürgerinnen und Bürger zwischen 10 und 13 Uhr an den vielfältigen Aktionen teilnehmen und einen tieferen Einblick in die Infektionsmedizin gewinnen.

Dazu gehörten die ärztliche Beratung zu den Themen Antibiotika, Impfen/Grippeschutz (inkl. Sichtung des Impfpasses), multiresistente Bakterien und Tropenmedizin. Darüber bestand die Möglichkeit, mikroskopische Präparate der eigenen bakteriellen Flora zu färben und zu betrachten. Teilnehmer konnten sich so einen Eindruck der vielen auf ihnen lebenden Kleinstorganismen verschaffen. Neben den selbst hergestellten Präparaten wurden auch Beispielpräparate unterschiedlichster Bakterien zur Sichtung unter dem Mikroskop zur Verfügung gestellt.

Weiterhin wurde der richtige Umgang mit Desinfektionsmitteln gezeigt und konnte zudem selbst trainiert werden.

Die Weltantibiotikawoche findet jährlich im November statt und soll für den verantwortungsvollen Umgang mit Antibiotika sensibilisieren. Ein übermäßiger oder falscher Gebrauch dieser Medikamente kann zur Entstehung und zur Weiterverbreitung multiresistenter Erreger führen. Antibiotika sind wertvolle Medikamente, deren Wirksamkeit es zu erhalten gilt.

 

Leipzig, den 20.11.18 

Abb: WHO Information GIF abgerufen am: 27.08.2018

Quelle: World Antibiotic Awareness Week, WHO