Multiresistente Erreger und deren Einfluss auf die Patientenversorgung waren eines der vielen Themen auf dem 29. ECCMID. Das Antibiotikanetzwerk war dabei um im Rahmen einer Postersession neue Ergebnisse zur Wirkung einer VRE- Kolonisation bzw. Infektion auf das Patientenoutcome zu präsentieren.

In den meisten untersuchten Fällen lag eine nosokomial erworbene Kolonisation mit VRE vor.
Es zeigte sich, dass sowohl eine VRE- Infektion als auch eine Kolonisation Auswirkung auf Sterblichkeit und Liegedauer haben. Ein Unterschied zwischen VRE und VSE- Nachweis konnte nicht gesehen werden.
Die VRE- Isolate zeigten zudem eine relevante Resistenz gegen Tetrazyklin und Minozyklin.

29. ECCMID
13.- 16.04.2019, Amsterdam, Niederlande